Uni-Logo
Sektionen
Sie sind hier: Startseite Forschung Promotion Promotionskolleg Lern- und Lebensräume im Mittelalter
Artikelaktionen

Promotionskolleg „Lern- und Lebensräume“

Eingang Kartause Freiburg

 

Das internationale Promotionskolleg „Lern- und Lebensräume im Mittelalter: Hof – Kloster – Universität. Komparatistische Mediävistik 500-1600“ widmete sich während der Förderungsdauer in den Jahren 2005 bis 2011 mit Hof, Kloster und Universität zentralen sozialen Systemen der mittelalterlichen Gesellschaft. Das Konzept einer inter- und transdiszplinären Mediävistik konnte hierbei besonders fruchtbar genutzt werden. Die Einbindung aller beteiligten Fächer in die Forschungsarbeit bot auch die Chance, die Perspektiven der jeweiligen Einzelfächer auch in methodischer Hinsicht zu erweitern. Im Rahmen von interdisziplinären Tagungen, Seminaren und Workshops konnten konkrete Projekte wie auch übergreifende Probleme im internationalen und nationalen Austausch diskutiert werden. Nicht zuletzt wurden die Arbeiten interdisziplinär von Vertretern aus zwei unterschiedlichen Fächern betreut – dieser Blick über die Fächergrenzen hinaus zeichnet die hier entstandenen Freiburger Arbeiten aus.

 

Abgeschlossene Arbeiten des Promotionskollegs:
Name Titel
abgeschlossen (veröffentlicht)
Nina Allweier Griseldis-Korrektur: Liebe und Ehe in der "Grisardis" des Erhart Groß von 1432. Freiburg 2012
Michael Burger "Fenestrae non historiatae." Ornamentale Glasmalerei der
Hochgotik in den Regionen am Rhein (1250-1350).
2016
Carla Compagno Der "Liber de leuitate et ponderositate elementorum" des Raimundus Lullus. Kritische Edition und Kommentar. Erschienen als: Raimvndi Lvlli Opera latina, Tomvs 34. 61 – 63. Arbor philosophiae, De levitate et ponderositate elementorvm, desolatio Raimvndi. Turnhout 2011
Pia Eckhart Geschichtsbild und politische Kultur in der Bischofsstadt Konstanz um 1500. Die Cosmographia des Beatus Widmer. 2013
Markus Erne Mentale Sätze und das Problem semantischer Antinomien: Die Insolubilia von Pierre d'Ailly († 1420). Historische Studie und textkritische Edition 2016
Björn Michael Harms Narrative "Motivation von unten". Zur Versionenkonstitution von '"Virginal" und "Laurin". Berlin/Boston 2013 (Texte und Studien zur mittel-hochdeutschen Heldenepik 7)
David Heyde Subjektkonstitution in der Lyrik Simon Dachs. Berlin/New York 2010 (Frühe Neuzeit 155)
Andrea Horz  Heinrich Glareans Dodekachordon. Text - Kontext. erscheint im Wiener Forum für Ältere Musikgeschichte 8
Esther Jonker Het Amsterdams perikopenboek. Volkstalige vroomheid in veertiende-eeuws Vlaanderen. Leiden 2010
Benjamin Kram Vom Wissen um das Recht zur Rechtswissenschaft. Die Inszenierung von Wissen bei Johannes von Legano. 2012
Nadine Krolla Erzählen in der Bewährungsprobe. Studien zur Interpretation und Kontextualisierung der Karlsdichtung "Morant und Galie". Berlin 2012 (Philologische Studien und Quellen 239)
Rüdiger Lorenz Summa Iovis. Studien zu Text und Textgebrauch eines mittelalterlichen Lehrgedichts. Köln/Weimar/Wien 2013 (Ordo 13)
Alice Malzacher "Il nodo che ... me ritenne". Riflessi intertestuali della "Vita nuova" di Dante nei "Rerum vulgarium fragmenta" di Petrarca. Firenze 2013 (Strumenti di letteratura italiana 41)
Alastair Matthews The Kaiserchronik. A medieval narrative. Oxford 2012 (Oxford modern languages and literature monographs)
Luciana Meinking Guimarães The uses of secular rulers and characters in the Welsh Saints' Lives in the "Vespasian legendary" (Ms. Cotton Vespasian A. XIV.). Freiburg 2009
Balázs J. Nemes Von der Schrift zum Buch - vom Ich zum Autor. Zur Text- und Autorkonstitution in Überlieferung und Rezeption des 'Fließenden Lichts der Gottheit' Mechthilds von Magdeburg. Tübingen/Basel 2010 (Bibliotheca Germanica 55)
Achim Rabus Die Sprache ostslavischer geistlicher Gesänge im kulturellen Kontext. Freiburg 2008 (Monumenta linguae Slavicae dialecti veteris T. 52)
Imke Ritzmann Das Wasserschloss in Sulz-Glatt / Baden-Württemberg – Studien zur Schlossbaukunst der Renaissance in Südwest- und Süddeutschland. 2013 (über FreiDok der Uni Freiburg verfügbar)
Werner Schäfke Wertesysteme und Raumsemantik in den isländischen Märchen- und Abenteuersagas. Frankfurt am Main/Berlin/Bern/Wien 2013 (Texte und Untersuchungen zur Germanistik und Skandinavistik 63)
Markus Schmitz Die legent vnd dz leben des hochgelopten manlichen ritters sant joergen. Kritische Neuedition und Interpretation einer alemannischen Prosalegende des heiligen Georg aus dem 15. Jahrhundert. Berlin 2013 (Texte des späten Mittelalters und der frühen Neuzeit 49)
Carolin Schuchert Walther in A. Studien zum Corpusprofil und zum Autorbild Walthers von der Vogelweide in der Kleinen Heidelberger Liederhandschrift. Frankfurt am Main/Berlin/Bern/Bruxelles/New York/Oxford/Wien 2010 (Walther-Studien 6)
Tobias Speck Quod omnes tangit. Rezeption als ekklesiologisches Phänomen bei Matthäus Romanus und Wilhelm von Ockham. Freiburg 2009 (Freiburger Dissertationsreihe 20, Theologische Fakultät)
Clara Strehlke Du traducteur au lecteur. Zur Paratextkultur der französischen Übersetzungen aus dem Italienischen im 16. und frühen 17. Jahrhundert. eingereicht 2014
Monika Studer xempla im Kontext. Studien zu deutschen Prosaexempla des Spätmittelalters und zu einer Handschrift der Straßburger Reuerinnen. Berlin/Boston 2013 (Kulturtopographie des alemannischen Raums 6)
Marco Tomaszewski Stadtchronistik und Familiengeschichte. Basler Familienbücher des 16. Jahrhunderts. 2013
Barbara Walter Fons Vitae und Zeichen städtischen Rechts. Mittelalterliche Stadtbrunnen im Heiligen Römischen Reich. 2015
Ueli Zahnd Wirksame Zeichen? Sakramentenlehre und Semiotik in der Scholastik des ausgehenden Mittelalters. Tübingen 2014 (Spätmittelalter, Humanismus, Reformation/Studies in the Late Middle Ages, Humanism and the Reformation)
Meredith Ziebart Nicolaus Cusanus on faith and the intellect. Acase study in 15th-century Fides-Ratio controversy. Leiden 2014 (Brill's studies in intellectual history 225)

 

Bildnachweis für den Kopfbereich: Eingang Kartause Freiburg.

Benutzerspezifische Werkzeuge